Get it on Apple Store Get it on Google Play

Bis 15:00 Uhr bestellt - am selben Tag geliefert! - Blumenzustellung nur in Wien.

Zweifarbige Petunie 'Sweetunia'

Zweifarbige Petunie 'Sweetunia'

Normaler Preis
€42,00
Sonderpreis
€36,00
Einzelpreis
pro 
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Zweifarbige Petunie 'Sweetunia'

Botanischer Name: Petunia hybride 'Sweetunia'

  • die großen, wie Trichter anmaßenden Blüten zeigen sich in vielen, satten Farben
  • von Juni an zeigt sich die Petunie blühfreudig, bis in den Oktober hinein
  • hervorragend für den Kübel oder in der Ampel auf dem Balkon geeignet
  • in der Sonne ohne stärkeren Winden direkt ausgesetzt zu sein, ist die Pflanze mit ihren großen Blüten bestens aufgehoben
  • die zweifarbige Sorte 'Sweetunia' bringt im Farbmix strahlende Akzente in Ihren Außenbereich

 

Liefergröße: Kulturtopf 12 cm Durchmesser

Bei diesem Artikel handeln es sich um ein Set aus 6 Pflanzen

Bei dem Farbmix auf dem Produktbild handelt es sich um ein Beispiel 

Pflanze nicht zum Verzehr geeignet

 

Produkt-Steckblatt

Pflanzenfamilie   Solanaceae (Nachtschattengewächse)
Heimat Zuchtform, Ursprungsformen aus Südamerika
Lebensdauer ein- bis zweijährig
Blütezeit Mai bis Oktober
Pflanzzeit Mai/ nach den Eisheiligen
Wuchshöhe bis 30 cm
Pflanzabstand 20 - 25 cm
Wasserbedarf mäßig bis viel
Standort Sonne bis Halbschatten
Pflegeaufwand mittel
Insektenfreundlich Ja
Winterhärte nicht winterhart, mindestens 5°C

 

Allgemeines zur Garten-Petunie 'Sweetunia'

Petunien sind in unseren Beeten und auf unseren Balkonen seit längerer Zeit keine Exoten mehr und sind aus unserem saisonalen Sortiment nicht mehr wegzudenken. Die Sorte 'Sweetunia', mit ihren besonders ansehnlichen, zweifarbigen Blütenkelchen, ist ebenso sonnenverliebt wie jede andere Petunie und gilt als sehr krankheitsresistente, robuste und gesunde Zierpflanze. Beginnend Ende April bis in den September hinein zeigt die blühfreudige Pflanze eine Vielzahl ihrer großen Trichterblüten. Rot, Rosa und Violetttöne kommen am häufigsten vor, wobei der Blütensaum meist weiß oder in einem helleren Farbton hervorsticht. Das Laub zeigt sich ganzrandig und eiförmig-lanzettlich in saftigem Mittelgrün und bildet einen hervorragenden Hintergrund für die farbenfrohe Blüte. Der Wuchs ist als krautig zu beschreiben, die Blütentriebe werden bis zu 30 Zentimeter lang und hängen zierend herab und sind während der Blütezeit von Farbe übersäht.

Bereits 1803 wurde der Gattungsname der uns heute bekannten Zierpflanze festgelegt, die zur Familie der Nachtschattengewächse zählen und ihren Ursprung in den subtropischen und gemäßigten Gebieten Südamerikas hat. Die Vorkommen finden sich dort in Brasilien, Uruguay, Argentinien, Paraguay und Bolivien. Eine Verwandtschaft mit der Tabakpflanze lässt sich im Namen erkennen - das Wort "Petun" bedeutet übersetzt so viel wie "Tabak". 

Der ideale Standort

Ein richtig gewählter Standort ist für die erfolgreiche Kultur und vor allem der Blütenfülle von Petunien von entscheidender Bedeutung. Zweifarbige Petunien fühlen sich wie viele Vertreter der Art an einem Platz mit besonders viel Sonne wie Zuhause. Neben viel Wärme, bestenfalls Temperaturen zwischen 20 und 25 °C, sollte außerdem ein guter Schutz vor Witterung, insbesondere größerer Mengen Niederschlag und starken Winden, vorhanden sein. Ist kein vollsonniger Platz vorhanden, so reicht notfalls auch ein Platz im Halbschatten, wobei die Blütenfülle dann nachlassen wird - je mehr Sonne desto mehr Blüten. Oft findet die prächtige, zweifarbige Petunie Verwendung im Balkonkasten oder in Blumenampeln, wo sie ihre Triebe frei ausbreiten kann. Im Beet wächst sie nahezu kriechend als wunderschöne Beeteinfassung.  

Petunie 'Sweetunia' richtig pflanzen

Ist der gewünschte Platz im heimischen Stück Natur ausgemacht, egal ob Gartenbeet oder Pflanzgefäß auf Terrasse und Balkon, kann auch bei der Pflanzung einiges beachtet werden, damit die neuen Lieblinge die besten Bedingungen zum Gedeihen vorfinden. Umso mehr man auf die fachgerechte Vorgehensweise bei der Pflanzung achtet, umso pflegeleichte werden sich die Pflanzen zeigen. Im Gartenbeet wird zwar etwas anders vorgegangen, als bei der Pflanzung im Pflanzgefäß, aber grundsätzlich ist eine gute Vorbereitung das A und O! Als optimaler Zeitpunkt für die Pflanzung der Petunie 'Peppy' ist das späte Frühjahr, beziehungsweise der frühe Sommer anzupeilen - es sollte nicht mehr zu Frösten kommen können. 

Das Substrat sollte eine gute Durchlässigkeit besitzen, damit überschüssiges Gießwasser sich nicht im Wurzelbereich aufstauen kann. Die Folge wäre mit großer Wahrscheinlichkeit eine Wurzelfäulnis - und das Ende der Pflanze. Außerdem ist für eine ausreichende Versorgung mit Nährstoffen zu sorgen, damit später weitestgehend auf eine regelmäßige Düngerversorgung verzichtet werden kann. Reichhalte und hochwertige Blumenerde oder Komposterde ist bestens geeignet, um diesen Anspruch zu erfüllen. Da die sonst so krankheitsresistenten Petunien häufig unter einem Eisenmangel leiden, ist ein pH-Wert um 4,5 sehr wichtig. Spezielle Petunienerde besitzt einen hohen Eisenanteil. 

Pflanzgefäße mit Garten-Petunien bepflanzen

Die über- und herabhängenden Triebe der zweifarbigen Petunie, die über Monate hinweg ihre Blüte zeigen, laden förmlich dazu ein der Zierpflanze einen Platz im Gefäß zu geben. Wenig verwunderlich, dass sie zumeist einen Patz im Balkonkasten oder der Blumenampel bekommen, wo ihre reichlich blühenden Triebe sich entfalten können und ein exotisches Flair verbreiten. Auch größere Kübel beherbergen die Petunien im Verbund mit anderen Sommerblühern ganz hervorragend und schaffen ein buntes Blütenmeer. 

Ganz gleich, für welche Art von Gefäß Sie sich entscheiden und wie groß diese ist, sollten Sie eine gut durchdachte und funktionierende Drainage schaffen:

  • jegliche Gefäße sollten am Boden Abflusslöcher besitzen, damit sich kein überschüssiges Wasser anstaut
  • das Substrat wird im Topf gehalten, wenn Sie die Öffnungen mit Tonscherben abdecken
  • Kies oder kleine Steine schaffen eine weitere Drainageschicht und können zeitgleich eine kleine Menge Wasser speichern
  • das sorgfältig vorbereitete Substrat unter Zugabe von Langzeitdünger einfüllen
  • die Pflanzen so einsetzen, dass die Oberkante des Wurzelballens mit der Oberfläche des Substrats abschließt
  • behutsames Andrücken der Pflanzen im Bodenbereich und gut wässern

Verwenden Sie für Ihre Gefäße einen Untersetzer, um Verschmutzungen auf Balkon und Terrasse zu verhindern. Aufgefangenes Gießwasser muss zeitnah weggeschüttet werden.

Zweifarbige Petunie im Gartenbeet

Petunien können auch im Garten einen großen gestalterischen Nutzen haben, insbesondere wenn verschiedenfarbige Exemplare in kleinen Grüppchen gepflanzt werden oder mit ihnen eine blühende Beet-Einfassung angelegt wird. Auch im Beet muss der Boden eine gute Durchlässigkeit aufweisen. Lockern Sie die oberste Erdschicht gut auf und entfernen Sie jegliches Unkraut. Ist das Substrat besonders undurchlässig können Sie Sand oder Kies untermischen. Nährstoffarme Böden reichern Sie mit Biodüngern wie Kompost an, die nach und nach Nährstoffe liefern können. Halten Sie einen Pflanzabstand von mindestens 20 Zentimetern zwischen den einzelnen Exemplare ein, damit die Pflanzen sich gut entwickeln und eine Vielzahl von Blüten ausbilden können.

Richtige Pflege für die Petunie 'Sweetunia'

Haben Sie den Standort gewissenhaft ausgewählt und beim Einpflanzen der zweifarbigen Petunien alles richtig gemacht, zeigen sich die Blühwunder grundsätzlich pflegeleicht und genügsam. Das bedeutet jedoch nicht, dass Petunien gänzlich ohne Pflege auskommen. Insbesondere beim Gießen ist grade bei hohen Außentemperaturen ständig darauf zu achten, ob die Versorgung ausreicht. Petunien sind recht durstig und wollen stets mit einer ausreichenden Menge Wasser versorgt sein. Auch wenn Sie für eine gute Drainage gesorgt haben, gilt das Prinzip: Besser mäßig und regelmäßig als übermäßig. Nach Möglichkeit gießen Sie mit kalkarmem, weichem Leitungswasser oder Regenwasser. So verhindern Sie, dass der pH-Wert steigt und es zum Eisenmangel kommt. Gießen Sie niemals über die Pflanzenteile sondern auf den Wurzelbereich der Pflanze. Wasser auf den Blättern und Blüten kann diese schnell zum verwelken bringen. 

Haben Sie bei der Pflanzung mit einem Langzeitdünger oder Kompost gearbeitet, entfällt bei der Pflege eine regelmäßige Zugabe von Düngemitteln. Andernfalls verabreichen Sie einmal monatlich mit dem Gießwasser einen Flüssigdünger bis die Blüte sich gut ausgebildet hat. Sind viele zweifarbige Blüten vorhanden, kann die Regelmäßigkeit bis zum Ende der Blütezeit auf alle ein- bis zwei Wochen erhöht werden. Eine zusätzliche Gabe von Eisendünger ist besonders dann sinnvoll, wenn Sie kein weiches Wasser zum gießen haben. 

Ein Rückschnitt der zweifarbigen Petunie 'Sweetunia' ist nicht notwendig, allerdings sollten Sie die Schönheit regelmäßig von verblühten Pflanzenteilen befreien, um die Bildung neuer Knospen voranzutreiben. So lassen sich sowohl die Länge der Blütezeit als auch die Anzahl an Einzelblüten steigern. Soll die nicht winterharte Sweetunia überwintert werden, ist ein Rückschnitt aller Triebe auf eine Länge von 15 Zentimetern vor- und nach der Überwinterung sinnvoll. 

Sobald es beginnt frostig zu werden, werden die Petunien in ein Winterquartier geräumt, wenn sie auch im nächsten Gartenjahr erneut einen Platz im Garten bekommen sollen. Das Quatier ist bestenfalls hell und es herrschen Temperaturen zwischen 5 °C und 10 °C. Es wird nur noch so viel Wasser gegeben, dass der Erdballen niemals komplett austrocknet und alle Düngergaben werden eingestellt. Ab Februar kann die Petunie 'Sweetunia' an frostfreien Tagen wieder an das Freiland gewöhnt werden.